Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
  • Naturlexikon

Bohnenkraut (Satureja hortensis)

Blühendes Bohnenkraut
Blühendes Bohnenkraut
© Andrea Schieber | Quelle | Lizenz

Das Bohnenkraut gehört zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) und wurde von römischen Legionären über die Alpen nach Mitteleuropa gebracht, wo es sich schnell ausbreitete und als Gewürz Verwendung fand.
Das kräftig-duftende Kraut schmeckt pfeffrig und etwas beißend, macht aber schwere Speisen leichter verdaulich. Als Teeaufguss wirkt es gegen Magenkrämpfe und Blähungen. Außerdem steigert es den Appetit.
Die Pflanze verfügt über eine kräftige Hauptwurzel mit verzweigten Nebenwurzeln, aus der eine Vielzahl an dünnen Stängeln hervorgehen.
An diesen wiederum hängen die schmalen, leicht behaarten, dunkelgrünen
Blätter mit einem winzigen Stiel. In der Blütezeit von Juli bis Oktober blüht das Bohnenkraut rosa, weiß oder lilafarben.