Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
  • Naturlexikon

Borretsch (Borago officinalis)

Weißer Borretsch mit Hummel
Weißer Borretsch mit Hummel
© Murgelchen94 | Quelle | Lizenz

Borretsch gehört zur Familie der Raublattgewächse (Boraginaceae) und stammt vermutlich aus dem Maghreb, von wo aus es sich durch die Araber über Spanien im frühen Mittelalter in ganz Europa ausbreitete.
Das Kraut kann nur frisch verwendet werden und schmeckt gurkenähnlich, also etwas säuerlich. Dem Borretsch wird eine herzstärkende Wirkung zugeschrieben.
Das Kraut besitzt kräftige Wurzeln, die außen braun und innen weiß sind. Sowohl die bis zu 80 cm hohen Stängel als auch die Blätter weisen eine starke Behaarung auf. Die sternförmigen, von Mai bis September erscheinenden Blüten sind meist himmelblau, können aber auch weiß oder rosa gefärbt auftreten.