Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
  • Naturlexikon

Gänseblümchen (Bellis perennis)

Gänseblümchen
Gänseblümchen
© Christian Allinger | Quelle | Lizenz

Die Gänseblümchen gehören zur Familie der Korbblütler (Asteracea) und wachsen nahezu überall, wo es grashaltige Grünflächen gibt.
Die dichten Wurzeln durchziehen den Boden dabei rasenartig und breiten sich schnell aus. Die 10-15 cm hohen Stauden entwickeln von März bis zum ersten Frost die weißen Strahlenblüten, in deren Mitte ein gelber Röhrenblütenknopf sitzt.
Während die Blüten leicht süßlich riechen, schmeckt das Kraut etwas bitter. Beides kann zu Salat verarbeitet werden. Zusätzlich kann aus dem getrockneten Kraut ein Teeaufguss gewonnen werden, der blutreinigend wirkt und Leber, Galle und dem Appetit förderlich ist.