Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
  • Naturlexikon

Gartenkresse (Lepidium sativum)

Kresse aus der Dose
Kresse aus der Dose
© Gerd Zimny | Quelle | Lizenz

Die Gartenkresse gehört zur Familie der Kreuzblütler (Brassicaceae) und stammt ursprünglich aus dem Vorderen Orient. Sie ist eines der im Anbau anspruchslosesten Kräuter und hat einen leicht scharfen Geschmack, der vom innewohnenden Senföl herrührt. Aufgrund des hohen Vitamin-C-Gehalts stärkt sie die Abwehrkräfte und wirkt gut gegen Frühjahrsmüdigkeit.
Aus der langen, dünnen Hauptwurzel wachsen 30-50 cm hohe, grün-bläuliche Stängel, an denen eiförmige, in die Länge gezogene Grundblätter hängen. Die oberen Blätter weisen verschiedenartige Fiederungen auf. Weiße und seltener rötliche Blüten trägt sie von Juni bis September.