Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
  • Naturlexikon

Kümmel (Carum carvi)

Kümmelsamen
Kümmelsamen
© breki74 | Quelle | Lizenz

Der Kümmel gehört zur Familie der Doldenblütler (Apiaceae) und gilt als ältestes Gewürz Europas mit seinem unverkennbaren, leicht beißenden Geschmack. Als Naturheilmittel wirkt er bei Magenbeschwerden und gegen Blähungen.
Während der Kreuzkümmel zu den einjährigen Kräutern zählt, handelt es sich beim Schwarz-, Berg- und Wiesenkümmel um mehrjährige Kräuter, die im ersten Jahr nur eine Blattrosette austreiben, aus der dann im Folgejahr bis zu 120 cm hohe, mehrfach verzweigte, kantig gerillte Stängel mit zart befiederten Blättern hervorsprießen. Die weiße oder rosa Blüte fällt in den Zeitraum von Mai bis Juli.
Ab Juni bis in den August hinein reifen dann die zweigeteilten Fruchtkapseln.