Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
  • Naturlexikon

Sumpf-Quendel (Lythrum portula, oder Peplis portula)

Sumpf-Quendel
Sumpf-Quendel
© --Tico-- | Quelle | Lizenz

Die Sumpfquendel ist eine bodendeckende, einjährige Pflanze mit langen, roten Wurzeln, die zur Familie der Weiderichgewächse (Lythraceae) gehört, teilweise aber auch als eigenständige Gattung geführt wird.
Sie erreicht eine Wuchshöhe von 10-15 cm und hat grün glänzende oder rot überlaufende, spatelige Blätter. Diese sind 6-20 mm lang und 2-10 mm breit.
Von Juli bis September erscheinen 1-2 mm große, rötlichfarbene Blüten mit meist weißrosanen Kelchblättern.
Als Frucht werden runde, zweigeteilte Kapseln ausgebildet, deren Samen sich schwimmend verbreiten.
Die Sumpfquendel siedelt auf kalk- und stickstoffarmen, häufig überschwemmten Böden, wo sie während der Trockenperioden ihren Blüten- und Fruchtstand entwickelt.
In Bayern ist die Art gefährdet und fehlt in den Alpen vollständig.