Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
  • Naturlexikon

Schwarzwurzel (Scorzonera hispanica)

Schwarzwurzelblüten
Schwarzwurzelblüten
© Manuel | Quelle | Lizenz
Schwarzwurzeln
Schwarzwurzeln
© Jeremy Keith (adactio) | Quelle | Lizenz

Die Garten-Schwarzwurzel, auch Winterspargel genannt, gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae) und ist bereits seit der Antike bekannt, allerdings zunächst als Heilmittel gegen Wundfieber, bevor es dann im  17. Jahrhundert über Spanien und Frankreich nach Deutschland als Gemüse gelangte. Sie ist eine Verwandte des Topinambur und der Zichorie.
Die Schwarzwurzel ist eine einjährige bis ausdauernde Pflanze mit einer bis zu 50 cm langen Pfahlwurzel. Ihre aufrechten und verzweigten Stängel können bis zu 1 m hoch werden.
Oftmals erscheinen die Blätter gefiedert und der weiße, gelbe oder violette Blütenstand besteht aus einer Vielzahl an Hüllblättern und Zungenblüten.  
Zu dem Namen Winterspargel gelangte die winterharte Schwarz-
wurzel, da sie von Oktober bis April geerntet wird und geschält wie Spargel aussieht.
Schwarzwurzel sind äußerst kalorienarm und werden daher gerne als Schonkost eingesetzt.