Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
  • Naturlexikon

Kreuzkröte (Bufo calamita)

Kreuzkröte
Kreuzkröte
© Laurent Lebois | Quelle | Lizenz

Die Kreuzkröte gehört zur Familie der Echten Kröten (Bufo). Sie hat eine grün- bis graubraune Oberseite mit einem durchgehenden, hellen Längsstreifen auf der Rückenmitte. Der Bauch weist eine graue Färbung auf. Zudem befinden sich rötliche Warzen überall am Körper verteilt.   
Die Pupillen sind waagrecht ausgerichtet.
Während der Brunftzeit entwickeln die Männchen eine Schallblase und haben wie die Erdkröten Brunftschwielen an den ersten drei Fingern.
Von April bis Juni erfolgt die Laichzeit, in der die Weibchen jeweils zwei lange Schnüre mit bis zu 400 schwarzbraunen Eiern ablegen.
Die nachtaktiven und schnell laufenden, aber nie springenden Kreuzkröten überwintern an Land, wo sie sandige Böden bevorzugen und in bis zu 1000 m Höhe leben können.