Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
  • Naturlexikon

Berufe

In Bayern gibt es viele traditionelle Berufe, die früher weitverbreitet waren. Im 8. Jahrhundert n. Chr. entwickelte sich in Altbayern der Handwerkerstand mit seinen Bäckern, Müllern, Schmieden etc. Diese Bezeichnungen finden sich noch heute wieder, etwa in Nach- und Straßennamen.

Weitere, teils später entstandene Berufe, sind z.B. der Hopfenbauer, der Goldschläger oder der Schäffler. Als man verstärkt industriell produzierte, gab es immer wenige Menschen, die in diesen Berufen arbeiteten. Auch heutzutage gehen die Ausbildungszahlen in traditionellen Berufen immer mehr zurück. 

Zugleich existieren aber Ausbildungsberufe wie der Bürsten- und Pinselmacher, die sich auch in der modernen Arbeitswelt behaupten und gute berufliche Perspektiven bieten können. Hier möchten wir nun einige der anfangs erwähnten, traditionellen Berufe und Handwerkskünste vorstellen.