Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
  • Naturlexikon

Rostrotes Kopfried (Schoenus ferrugineus)

Rostrotes Kopfried
Rostrotes Kopfried
© Oskar Gran | Quelle | Lizenz

Das Rostrote Kopfried gehört zur Familie der Sauergräser (Cyperaceae).
Es wird als mehrjähriger, immergrüner Hemikryptophyt zwischen 15 und 30 cm hoch. Es besitzt keine Rosette, stattdessen befinden sich an der Basis rotbraune Blattscheiden.
2 Ährchen mit ebenso großen Tragblättern stehen jeweils zusammen. Statt Blütenhüllblättern verfügt das Rostrote Kopfried über 6 Borsten. Im Mai und Juni erfolgt die Blüte. 
Das Rostrote Kopfried siedelt gerne in Quellennähe oder in Niedermooren.
Besonders in Süd-Bayern kommt das Kopfried des Öfteren vor. Insgesamt auf Deutschland bezogen geht der Bestand des Kopfrieds jedoch zurück.