Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
  • Naturlexikon

Sumpf-Schwertlilie (Iris pseudacorus)

Sumpf-Schwertlilie
Sumpf-Schwertlilie
© Dean Morley | Quelle | Lizenz

Die Sumpf-Schwertlilie, auch Gelbe Schwertlilie, ist eine ausdauernde und giftige Pflanze mit einem dicken, kriechenden Wurzelstock aus der Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae). Sie erreicht Wuchshöhen von 100-200 cm.
Die graugrünen, lanzettlichen Blätter sind bis zu 90 cm lang und 1-3 cm breit und verfügen über eine ausgeprägte Mittelrippe.
Die gelbe, zwittrige, dreizählige Einzelblüte erscheint im Mai und Juni.
In den 4-8 cm langen Kapselfrüchten sind viele Samen enthalten.
Die Sumpf-Schwertlilie siedelt bevorzugt an den Ufern fließender Gewässer und in Niedermooren auf schweren Lehmböden, zum Teil auch im Wasser in bis zu 40 cm Tiefe.  
Sie gilt als nicht gefährdet, steht aber unter Naturschutz.
Als Zierpflanze an Teichufern existieren verschiedene Züchtungen, die sich großer Beliebtheit erfreuen.