Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
  • Naturlexikon

Stare (Sturnidae)

Star
Star
© grendelkhan | Quelle | Lizenz

Star (Sturnus vulgaris)

Der Star ist weit verbreitet und einer der häufigsten Vögel weltweit.
Er erreicht eine Körperlänge zwischen 19 und 22 cm bei einer Flügelspannweite von 40 cm und einem Gewicht von 75-80 g.
Besitzen die Stare im schwarz-bräunlichen, weiß-grau gepunkteten Schlichtkleid einen grünlichen bis rotvioletten Glanz mit einem dunklen Schnabel, so erscheint das Prachtkleid im Frühjahr rein schwarz metallisch glänzend und der Schnabel gelb.
Die Brutzeit fällt üblicherweise in den April, findet in Baumhöhlen und Nistkästen statt und bringt 4-7 grünliche Eier hervor, aus denen nach 2 Wochen die Jungvögel schlüpfen, die nach weiteren 2,5 Wochen flügge werden.  
Beim Gesang imitieren Stare sehr oft andere Tiere oder Geräusche technischer Geräte, was gemeinhin Spotten genannt wird.
Die Ernährung besteht aus Weichtieren, Insekten, Beeren und Samen.
Das Maximalalter beträgt 15 Jahre.


Der Vollständigkeit halber soll hier auch der Einfarbstar (Sturnus unicolor) erwähnt werden, der in Südeuropa zuhause ist, sich aber des Öfteren nach Bayern verirrt. Er sieht dem gemeinen Star recht ähnlich, hat aber einen kräftigeren Gesang.